Sie befinden sich hier : Startseite Tagebuch 20192018201720162015201420132012201120102009200820072006 -1997

„Zwischen den Stühlen“, Initiative Kunst Hennef - 2011

Stuhl gestaltet mit Stillleben in altmeisterlicher Technik von Charlotte Esch Stuhl gestaltet mit moderner Elektronik zum Internet von Charlotte Esch

Als Künstler sitzt man immer zwischen den Stühlen. Für den einen ist ein Werk gut, ein anderer Betrachter fällt darüber aber ein vernichtendes Urteil.
Aus diesem Grund habe ich zwei Stühle gestaltet, wo alt hergebrachtes und modernes gegenüber stehen.

Für einen Stuhl habe ich ein Stillleben in altmeisterlicher Technik gemalt. Dieses Motiv gibt und gab es schon immer.


Animierte Grafik des Stuhlobjekts von Charlotte Esch
Für den 2. Stuhl sollte es ein elektronisches Bild werden. Dafür habe ich verarbeitet: Das Thema „WWW - Fluch & Segen für die Menschheit“.
Auf der einen Seite bietet das Internet: Auf der anderen Seite droht:
Die gesamte technische Umsetzung meiner künstlerischen Ideen erfolgte durch meinen Mann.

So steht auch der Betrachter, zwischen alt und modern, eben zwischen den Stühlen.

Charlotte Esch neben einem Aquarell Einladungskarte Herbst 2011

Zur Herbstausstellung 2011 war ich als einer der Gäste eingeladen, meine Aquarelle zu zeigen und zum Thema "Zwischen den Stühlen" zu arbeiten. Der intensive Austausch mit den anderen Künstlern, die nette Atmosphäre im Miteinander von Besuchern und Künstlern in der Meys Fabrik haben mich bewogen, mich um eine Mitgliedschaft in der Initiative Kunst Hennef (IKH) zu bewerben, um regelmäßig in diesem Kreis arbeiten zu können.

Bei den Herbstausstellungen gibt es auch immer ein Rahmenprogramm, welches die Woche abwechslungsreich gestaltet und wie im Fluge vergehen läßt.

Aktseminar bei Anne Schwarzat im Rahmen der Alanus Sommer-Akademie - 2011

Akt in Mischtechnik von Charlotte Esch
Ja! Auch 2011 war ich bei Anne.

Auch der 3. Kurs bei ihr war für mich inspirierend. Und zu lernen und zu wiederholen gibt es alle mal genug. Ich glaube, Übung macht den Meister!
Wir haben uns aber auch gut unterhalten und herrlich gelacht.


Sommerakademie an der Fachhochschule Ottersberg - 2011

Unser Dozent war Felix Eckard aus Hamburg. Seine Seminare hatten die Titel: Farben für Gestalt und Gesicht + Kraft, Farbe und Leben
Vormittags stand konzentriertes Aktzeichnen auf dem Plan, nachmittags ging es an die farbige Umsetzung. Viel Zeit gab er uns für das Anmischen der Farben, für die Malerei selber legte Felix Powermusik auf und wir hatten die Länge des Stücks Zeit für die Umsetzung. Es gab aber auch schon mal einige Takte Verlängerung...

Felix Eckard umgeben von der Arbeiten der Teilnehmer Die Arbeiten von Charlotte Esch mit drei Teilnehmerinnen Charlotte Esch vor ihrem Arbeitsplatz

Lebens-Kunst-Markt - Das Fest der Sinne - 2011

Gemeinsam mit Antje habe ich meine Bilder in einem Zelt neben der Galerie Bassi gezeigt. Trotz zeitweise schlechtem Wetter war es eine interessante Erfahrung. Besonders hervorheben möchte ich die Unterstützung durch die Stadt Remagen für die ansässigen Galerien und Künstlergruppen.

Charlotte Esch begrüßt Besucher Das Zelt neben der Galerie Der Marktplatz gegenüber